Test des Newsfeeds

News von www.zeit.de:

Coronavirus Covid-19: 18 neue Coronavirusfälle in Deutschland
Im Kreis Heinsberg in NRW haben sich 14 weitere Menschen infiziert. Sie sind zuhause in Quarantäne. Auch in Baden-Württemberg gab es Neuansteckungen. Das News-Blog

CDU-Krise: Wer sind wir – und wie viele?
Seit Wochen befindet sich die CDU im SPD-Modus: Personaldebatten, Richtungsstreit und jede Menge Selbstzweifel. Doch jetzt scheint sich die Lage zu sortieren.

ÖPNV: Keine Tickets mehr für Bus, Tram und Bahn
Luxemburg ist das erste Land der Welt, in dem öffentliche Verkehrsmittel kostenlos werden. Außerdem sollen die Bus- und Bahnlinien ausgebaut werden.

Justiz: Freispruch im Prozess um Video über Sawsan Chebli
Die SPD-Politikerin Sawsan Chebli wurde in einem YouTube-Video als "islamische Sprechpuppe" bezeichnet. Die Äußerung fällt laut Gerichtsurteil unter die Meinungsfreiheit.

Peter Tschentscher: Der Verwandlungskünstler
Peter Tschentscher hat seine SPD neu ausgerichtet. Nun ist die ganze Stadt dran. Der Umbau in den nächsten Jahren wird gewaltig – und für manche unbequem.

Großveranstaltungen: Schlechte Zeiten für eine Messe
Ob die Tourismusbörse ITB stattfindet, ist unklar. Doch viele andere Messen sind wegen des Coronavirus schon abgesagt. Den Unternehmen entstehen dadurch hohe Verluste.

Ulf Buermeyer: Warum ist es so schwer, das Internet zu regulieren?
Gegen mächtige Tech-Firmen oder Hass im Netz sollen Gesetze helfen. Nur sind viele davon ineffektiv. Warum, erklärt der Jurist Ulf Buermeyer im Digitalpodcast.

Rassismus in der Bundesliga: Nazis raus!
Schwarze Fußballer wurden lange abgelehnt und beleidigt. Bis Fans den Rassismus aus deutschen Stadien vertrieben. Nun ist er zurück – und sie sind wieder gefragt.

AfD: Rechts und gegen Umverteilung
Die AfD streitet über einen Rentenbonus nur für Deutsche und die Zukunft der privaten Vorsorge. Überraschend ist die grundsätzliche Haltung der AfDler zum Sozialstaat.

Militärischer Abschirmdienst: Mitarbeiter von AfD-Abgeordnetem als Rechtsextremist eingestuft
Der Militärgeheimdienst MAD geht verstärkt gegen Rechtsextremisten vor. Etwa gegen einen Offizier, der im Bundestag für einen AfD-Abgeordneten arbeitet.